New PDF release: Arbeit, Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung bei Hegel:

By Maxi Berger

ISBN-10: 3050058455

ISBN-13: 9783050058450

Der Arbeitsbegriff Hegels ist mehrdeutig: Er umfasst den Bereich der ökonomischen Arbeit ebenso wie die Arbeit, die den Geist der Menschheit in der Geschichte, der Kunst und der Gesellschaft hervorbringt und entwickelt. Die Gemeinsamkeit dieser unterschiedlichen Arbeitsbegriffe liegt nach Hegel darin, dass sie von der menschlichen Existenz nicht wegzudenken sind. Beide bestimmen den vernünftigen Zugriff der Menschen auf ihre Umwelt in der gleichen Weise: Die Menschen formulieren Zwecke, die sie an ihre Umwelt herantragen und durch geeignete Mittel zu verwirklichen suchen, gleich, ob diese Zwecke ökonomisch, kulturell oder moralisch bestimmt sind. Darüber, dass die zweckmäßige Bestimmung als shape der Bestimmung und Gestaltung der Welt im Geist der Menschheit insgesamt verstanden wird, wird die ökonomische mit der moralischen Arbeit vermittelt und Arbeit bei Hegel so insgesamt zum Ausdruck von Selbstbestimmung. Hegel vertritt damit einen Arbeitsbegriff, der für die Moderne prototypisch ist. Dass Arbeit frei mache, ist nicht nur die in grausamer Weise ideologisch umgesetzte Devise der Nationalsozialisten, sondern ein Gedanke, der eine Grundannahme der normativen Ideale der Moderne im gesamten politischen Spektrum darstellt. Diese Problematik aufnehmend, nimmt die Autorin die Hegelsche purpose einer vernünftigen Begründung des Verhältnisses der Menschen zu sich selbst, zu einander und zu ihrer Umwelt ernst und befragt seinen Arbeitsbegriff nach den Grenzen vernünftiger Begründbarkeit. Sie unterstellt dabei, dass die kritische Aufarbeitung nicht nur der Auslegung eines ‚Klassikers‘ dient, sondern einen Begriff zu klären vermag, an dem auch unsere Gegenwart sich messen lassen muss.

Show description

Read Online or Download Arbeit, Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung bei Hegel: Zum Wechselverhältnis von Theorie und Praxis PDF

Similar other social sciences books

Download e-book for kindle: Christian Philosophy A-Z by Daniel J. Hill, Randal D. Rauser

During this evaluation of Christian philosophy from Augustine to the current, Christian philosophers (including leaders of the new revival of Christian analytic philosophy) combat with their philosophical ideals and their religion, wondering even if God exists, how God understands the long run, and the connection among Athens and Jerusalem.

Download PDF by Janet Askham: Identity and Stability in Marriage

This publication provides a special manner of and knowing marriage behaviour, in response to exact exam, through interview, of the joint lives of a small pattern of married undefined. humans search numerous varieties of goal in marriage, and the goal of this research is to check such attainable goals, specifically the quest for a feeling of non-public identification and for a feeling of balance or protection.

Extra resources for Arbeit, Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung bei Hegel: Zum Wechselverhältnis von Theorie und Praxis

Example text

Stand der Forschung 41 der Warenform im Kapital dient ihm dabei als das Modell, an dem er den Übergang der analytischen Denkformen zur gesellschaftlichen Wirklichkeit bezeichnen möchte. Einen anderen Zugang zum Arbeitsbegriff wählen einige Vertreter der Frankfurter Schule. Während Herbert Marcuse, wie bereits erwähnt, den Arbeitsbegriff Hegels ontologisiert, um ihn so für eine Kritik der Trennung von Hand- und Kopfarbeit nutzbar zu machen, verweist Adorno in den Drei Studien zu Hegel auf die gesellschaftlichen Gehalte eines verabsolutierten Arbeitsbegriffs: „Denn die Verabsolutierung der Arbeit ist die des Klassenverhältnisses: eine der Arbeit ledige Menschheit wäre der Herrschaft ledig.

10 Ohne die Differenz zwischen objektiver Erfahrung und subjektiver Spekulation, zwischen konstitutiven und regulativen Begriffen, die unabhängig von den Wahrnehmungen nur auf die logische Verfassung der Verstandesbegriffe geht, wäre das Ding an sich nur eine Verdoppelung des Objektbegriffs, die von diesem deshalb ununterscheidbar bliebe. So soll aber das Objekt als Verstandesbegriff vom Ding an sich als Vernunftbegriff unterschieden sein. Weil aber diese Unterscheidung nicht substantiell, sondern selbst eine Reflexionsbestimmung ist, wird diese Differenz an einigen Stellen auch undeutlich: „Daß Raum und Zeit nur Formen der sinnlichen Anschauung, also nur Bedingungen der Existenz der Dinge als Erscheinungen sind, daß wir ferner keine Verstandesbegriffe, mithin auch 9 10 Vgl.

85 Auch Otto Pöggeler kennzeichnet die Frage nach der „Verwirklichung der Philosophie“ als wesentlich durch Marx und Hegel gestellt. Marx‘ Kritik an Hegel sei dadurch intendiert, daß er dessen Idealismus nur als scheinbare Verwirklichung kritisiert und sie daher an das geschichtliche Subjekt zurückbinden wolle. Marx verfalle aber einem ähnlichen Fehler, indem er die „absolute Praxis der Selbstherstellung des Wirklichen“ 86 fordere und damit unhistorisch formuliere wie Hegel. Dennoch sei die Problemstellung „legitim“ 87.

Download PDF sample

Arbeit, Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung bei Hegel: Zum Wechselverhältnis von Theorie und Praxis by Maxi Berger


by James
4.3

Rated 4.96 of 5 – based on 4 votes